Sequenz 4

Höhle der Diebe

Erinnerung 1: Burgsteiger
Wenn ihr bereit zum Start der vierten Sequenz von ‚Assassin’s Creed: Brotherhood‘ seid, dann begebt euch zur Markierung bei der Brücke vor der Engelsburg. Seid ihr dort angekommen, wird in der Zwischensequenz Caterina Sforza zur Engelsburg abgeführt. Ihr sollt nun selbst in die Festung des Papstes eindringen, um Cesare und Rodrigo Borgia aka Papst Alexander IV. zu eliminieren. Beachtet bei euren Planungen zur Infiltration der Burg, dass bereits die Brücke Borgia-Gebiet ist. Rechts neben der Brücke entdeckt ihr jedoch eine Leiter. Klettert nach unten und springt über die Pfähle im Wasser bis zum Steg auf der rechten Seite, der gleichzeitig der nächste Checkpoint ist..

Beobachtet nun auf dem Steg, und geschützt hinter der Brüstung, das Bewegungsmuster der drei Wachen im Hof. Vor euch liegt ein Heuhaufen. Springt in den Haufen, sobald die Wache mit der Hellebarde das potentielle Versteck einmal durchstochert hat. Wenn der Soldat das nächste Mal vorbeikommt, fallt ihr ihm mit der versteckten Klinge in bester Attentatsmanier in den Rücken. Wartet nun auf die zweite Wache an der Wand auf der rechten Seite. Sobald sie auf ihrem Rückweg sich in Richtung des Baums umdreht, stürmt ihr los und schlagt zu. Versteckt euch hinter dem Mauervorsprung und wartet, dass die dritte Wache neben der Leiter nach links geht. Jetzt könnt ihr hinterhersetzen und ein weiteres Attentat ausführen. Die drei Soldaten sind erledigt, der Weg zur Leiter ist frei und ihr seid dabei nicht einmal entdeckt worden.

Anzeige

Der Weg in den Turm
Nachdem ihr die Leiter auf die Brüstung erklommen habt, wird eine Zwischensequenz abgespielt. Anschließend müsst ihr einen Weg in den großen Turm finden, in dem sich der Kerker befindet. Klettert an der Mauer über der Tür nach oben zur Brüstung des Turms. Die Wache, die dort oben an der Brüstung steht, schaltet ihr gezielt mit einem „Attentat vom Vorsprung“ aus. Passt jedoch auf die zweite Wache auf dem Dach schräg gegenüber auf, dass sie mit dem Rücken zu euch steht. Diesen zweiten Soldaten killt ihr als Nächstes. Hangelt euch an der Brüstung entlang nach links und wartet, bis er euch den Rücken zukehrt. Lauft anschließend nach links bis zur Ecke der inneren Mauer, wo unter euch der nächste Checkpoint liegt. Lasst euch zum kleinen Häuschen auf dem Gerüst fallen, um den Checkpoint zu erreichen. Schaut nach vorne. Unter euch läuft eine Wache, die ihr (Ziel markieren) mit einem „Flugattentat“ schnell und geräuschlos aus der Luft beseitigt.

Ihr befindet euch nun an der westlichen Mauer. Springt an der Mauer über die Balken und Stangen weiter zur nordwestlichen Ecke der Burgmauer. Seid ihr am letzten Balken angekommen, dann wartet ab, bis die Wache auf dem Dach euch den Rücken zudreht. Jetzt könnt ihr auf dieses Dach zum Checkpoint gelangen, um auch diesen Soldaten mit einem „Flugattentat“ auszuschalten. Steigt hier beim Checkpoint über das gespannte Seil vom Dach hinüber zum Turm. Ihr müsst euch jetzt an den Balken, Stangen und Vorsprüngen nach rechts hoch zum Erker am Turm vorarbeiten. Dort wird eine Zwischensequenz mit Lucrezia und Cesare abgespielt. Da Cesare daraufhin die Engelsburg verlässt, Rodrigo sich dort sowieso nicht aufhält ändert Ezio den Plan.

Beim Erker geht es anschließend weiter nach rechts am Turm entlang. Am Ende müsst ihr euch eine Etage nach unten auf den Balken fallen lassen. Klammert euch nun an den Turm und hangelt euch weiter nach rechts und steigt unter dem zweiten Erker wieder nach oben zu den nächsten beiden Checkpoints.Nach der Zwischensequenz mit Caterina und Lucrezia steht die Befreiung ersterer Dame auf dem Plan. Erklimmt nun beim vergitterten Fenster von Caterinas Zelle die Turmspitze. Passt oben auf die Wache auf dem linken Dach auf. Wartet ab, bis sie euch den Rücken zukehrt und schlagt zu. Kümmert euch anschließend um die zweite Wache auf dem Dach. Die dritte Wache unten im Hof könnt ihr bequem mit einem „Flugattentat“ eliminieren. Betretet danach die offene Tür im Hof.

Im Inneren des Turms
Steigt die Treppen im Turm vorsichtig nach unten. Bereitet euch auf die Wache vor, die im linken Gang steht. Ihr müsst hier sehr schnell ein Attentat ausführen, da euch diese Wache sehr leicht die volle Synchronisation verderben kann. Geht die Treppe hinter der Wache nach oben, wo ihr den Kerker erreicht. Sobald ihr den Checkpoint berührt, lenkt Caterina die beiden Wachen ab. Das gibt euch Gelegenheit, schnell von hinten zuzuschlagen. Um Caterina zu befreien benötigt ihr noch den Schlüssel. Darum geht es in der nächsten Erinnerung.

Erinnerung 2: Femme Fatale
Ihr braucht den Zellenschlüssel von Lucrezia, um Caterina zu befreien. Verlasst dazu den Kerker und kehrt in den Innenhof vor dem Gefängnis zurück. Klettert an der Hauswand nach oben. Haltet euch dabei nach links, bis ihr oben auf dem Dach den Heuhaufen erreicht habt. Von hier aus belauscht ihr Lucrezia bei ihrem Schäferstündchen. Lasst euch nach der Zwischensequenz hinab zu Lucrezia. Nachdem ihr die herbeieilenden Wachen erledigt habt, nehmt ihr Lucrezia als Geisel. Rempelt sie dazu im auffälligen Modus um, damit Ezio sie packen und mit zerren kann. Bewegt euch in Richtung des Kerkers. Unterwegs werdet ihr von Wachen angegriffen. Während ihr grundsätzlich gegen die Soldaten kämpfen könnt, müsst ihr unterrwegs mit Lucrezia im Schwitzkasten aufpassen, wenn sie sich losreißt. Fangt sie in diesem Fall schnell wieder ein, damit sie nicht entkommen kann. Habt ihr es schließlich bis zur Zelle geschafft, könnt ihr Caterina befreien.

Erinnerung 3: Die Bürde, die wir tragen
Endlich konntet ihr Caterina befreien. Nun müsst ihr es nur noch lebend aus der Engelsburg heraus schaffen. Wollt ihr die volle Synchronisation erhalten, muss eure Flucht außerdem noch unentdeckt bleiben. Zwar müsst ihr Caterina schleppen. Es hindert euch jedoch niemand, sie unterwegs abzusetzen, um Attentate auf Wachen auszuführen. Bevor ihr den Kerker verlassen könnt, müssen zwei Wachen aus dem Weg geräumt werden. Studiert ihre Bewegungen, da sie sich fast immer gegenseitig im Blick haben. Geht anschließend mit Caterina die Treppe weiter nach unten. An deren Ende muss eine weitere Wache daran glauben. Biegt nach der Treppe nach rechts ab und lauft zur Falltür.

Ihr landet im Heuhaufen im Erdgeschoss es Turms und führt zum ersten Mal ein waschechtes „Heuhaufen-Attentat“ aus. Jetzt ist es nicht mehr weit. Um das Tor zum Pferdestall zu öffnen, betätigt ihr die beiden Kurbeln links und rechts des Tors. Dazu müsst ihr Ceterina mitschleppen, da ihr euch sonst zu weit von ihr entfernt. Zusammen erreicht ihr den Stall, in dem ihr euch Pferde schnappt.

Erinnerung 4: Hüter von Forli
Galoppiert über die Brücke der Engelsburg. Am Ende entscheidet sich Ezio, die Wachen aufzuhalten, damit Caterina fliehen kann. Zückt also das Schwert und stellt euch den Angreifern entgegen. Um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, müsst ihr eine kurze Attentatsserie hinlegen. Ansonsten wird die Mission nicht voll synchronisiert. Nachdem der Timer abgelaufen ist, müsst ihr euren Bekanntheitsgrad loswerden. Versteckt euch zuerst in einer Menschengruppe oder in einem Heuhaufen, damit ihr eventuelle Verfolger loswerdet. Arbeitet anschließend die Checkliste zur Reduzierung des Bekanntheitsgrades ab: Steckbriefe abreißen, Herolde bestechen oder eine Amtsperson töten. Auf der nächsten Seite findet ihr die Lösungswege zu den Erinnerungen 5 bis 9.

Zurück zur Übersicht der ‚Assassin’s Creed: Brotherhood‘-Komplettlösung.