Werbung

Thorniara

Sturm auf die Bastion

Lord Hagen
Verlasst die Festung durch das Osttor. Der Pfad bringt euch direkt zu Drurhangs Bastion nordöstlich von Rhobars Festung. Das Gebiet darum wird bereits von feindlichen Blutnatternsöldner kontrolliert, geht also vorsichtig vor. Dringt in die Bastion ein, wo Hagens Männer im Kerker sitzen. Im Kerker gibt es eine Waffenkammer, in der sich eine Truhe befindet. Darin liegen unter anderem der „Zellenschlüssel der Bastion“, den ihr für die Befreiung Hagens benötigt sowie „Ivys Verlobungsarmreif“. Wenn ihr Maldun befreit, erzählt er euch vom Verbleib Lord Hagens.

Auf Hagens Spur
Laut Maldun wurde Lord Hagen in die Arena verschleppt. Verlasst die Bastion über den Ausgang im Westen. Ihr gelangt so wie von Maldun beschrieben in den Burggraben. Unter der Brücke befindet sich die Gittertür zum Verlies in Richtung der Arena. Die Tür öffnet ihr mit Malduns Schlüssel. Nachdem ihr die Wachen im Verlies erledigt habt, stoßt ihr wenige Meter weiter im Korridor auf Lord Hagen, Milten und Diego. Von ihnen erfahrt ihr von Drurhangs schändlichem Spiel. Ihr beschließt, persönlich gegen den Schurken in der Arena anzutreten. Ihr werdet für den Kampf extra mit einer funkelnagelneuen Rüstung ausgestattet. Sucht euch je nach gespielter Klasse den „Myrtanischer Prunkharnisch“, „Myrtanischer Lederkürass“ oder die „Myrtanische Kriegsrobe“ aus.

Erledigt anschließend den Kerkerwächter, um den Schlüssel zur Arena zu erhalten. Bevor ihr den Kampfplatz betretet, empfiehlt sich naheliegenderweise ein Ausrüstungs-Check. Nehmt genügend Heil- oder Manatränke mit in den Kampf. Versorgt euch außerdem mit regenerativen Tränken, damit euch im Getümmel nicht zu früh die Puste ausgeht.

In die Arena! Für Feshyr!
Nach der Zwischensequenz mit Drurhang geht es auch schon los mit dem Gemetzel. Dabei steht euch nicht nur der Bösewicht gegenüber, sondern außerdem insgesamt 14 Offiziere sowie eine Schar Bogenschützen. Wenn ihr euch wundert, dass ihr plötzlich ziemlich langsam durch die Gegend stapft und euch außerdem die Lebensenergie durch die Finger zerrinnt, liegt das an Drurhangs Waffe. Die „Kalte Witwe“ verlangsamt Gegner mit einer Chance von 100% um ganze 66% für acht Sekunden. Außerdem steckt ihr dabei zusätzlich 200 Punkte Schaden ein. Es empfiehlt sich daher, Drurhang erst ganz zum Schluss auszuschalten und ihm besser auszuweichen. Begebt euch dazu auf die runde Galerie über der Arena. Dort habt ihr nicht nur viel Auslauf, um zwischendurch den Angreifern zu entkommen, sondern erwischt damit gleichzeitig die lästigen Bogenschützen. Knöpft euch als Nächstes die 14 Offiziere vor und vergesst nicht, rechtzeitig Tränke einzunehmen. Am Schluss gebt ihr Xeshas willigen Diener Drurhang Saures. Seid ihr geschickt im Ausweichen, kann euch dessen Geheimwaffe fast nicht gefährlich werden. Drurhang selbst ist im Vergleich dazu ziemlich zart besaitet und sollte nach nicht allzu langer Zeit im Staub der Arena liegen. Danach gehört euch der Sieg und außerdem Drurhangs Einhänder die „Kalte Witwe“.

Ein Moment der Klarheit
In der Arena ist mittlerweile die arkane Erscheinung von Xardas aufgetaucht. Der Magier erzählt euch von einer Möglichkeit, den König wenigstens für kurze Zeit aus dem Wahn zurückzuholen. Das Halsband von Lord Dominique soll demnach dazu in der Lage sein. Xardas weist euch den Weg zur Gruft von Dominique. Habt ihr den kurzen Fußmarsch von der Arena zur Gruft zurückgelegt, steht ihr vor einer verschlossenen Gittertür. Dreht euch nach rechts. Hinter der Mauer befindet sich ein Hebel, der das Gitter öffnet. Ihr müsst es dabei nur lebend durch die Feuerbälle schaffen. Studiert die Frequenz der Feuerbälle, um das Muster zu erkennen und rennt dann durch zum Hebel.

Auch in der Grabkammer machen euch Feuerbälle das leben schwer. Kauert euch deshalb zunächst in die Nische auf der linken Seite. Dort seid ihr vor den Feuerbällen sicher und könnt außerdem von hier aus besser mit den Grabwächtern kämpfen. Studiert wieder das Muster der Feuerbälle. Es ist durchaus möglich, im richtigen Moment schadlos zu Dominiques Sarkophag zu laufen. Im Inneren des Sarkophags liegt der „heilige Stirnreif“ sowie ein Schlüssel. Der Schlüssel ist für die noch verbliebenen verschlossenen Tore in der Stadt gedacht. Verlasst die Grabkammer über das Gitter auf der linken Seite. Geöffnet wird es mit dem Hebel daneben. Danach geht es weiter mit der Hauptquest „Das Amulett des Schläfers“.

Zurück zur Übersicht der ‚Arcania: Gothic 4‘-Komplettlösung.