Werbung

Der Dschungel

Die Nebenquests

Saatgut für Jabo
In der Nähe des Eingangs in die Schwarzen Schluchten begegnet ihr Bartur. Der Mönch vermisst sein Paket mit Samen. Er gibt euch eine gute Wegbeschreibung: im Norden bei der zweiten Gabelung links abbiegen. Dort trefft ihr auf Obsidian-Feldherr Kaan, der zusammen mit einigen Skelett-Zauberern auf dem Paket mit dem Saatgut hockt. Erledigt die Truppe und schnappt euch das „Päckchen für Jabo“. Die Quest aktualisiert sich nun. Demnach müsst ihr den Krempel zu Jabo im Norden des Dschungels gehen. Je weiter ihr in den Dschungel nach Norden vordringt, desto häufiger erspäht ihr die Warnschilder von Jabo. Tatsächlich befindet sich nordöstlich über den Dschungelruinen der Eingang zu einem Pfad, der euch zum Lagerfeuer des Eremiten führt. Übergebt ihr das Saatgut, erhaltet ihr das „Kochrezept für Fleischwanzenragout“.

Der Wachhund
Nachdem ihr Bekanntschaft mit dem sonderbaren Eremiten Jabo gemacht habt, erhaltet ihr eine weitere Nebenquest von ihm. Ihr sollt Jabos „Wachhund“ aus der Hütte vertreiben. Die Behausung liegt ganz in der Nähe von Jabos Lagerfeuer. Dort lauert euch der Wachhund oder besser gesagt ein ausgewachsener Schattenläufer auf. Versucht der Kreatur geschickt auszuweichen, sobald es zum Sturm ansetzt. Gebt anschließend Jabo Bescheid, dass er wieder in seine Hütte zurückkehren kann. Der dankbare Eremit belohnt euch mit jeweils einem Rezept für „Potente Heil- und Manatränke“. Übrigens könnt ihr ab sofort bei Jabo Alchemie-Bedarf einkaufen.

Ein nasses Grab
Wassermagier Hathon begegnet ihr kurz vor dem Strand im Osten des Dschungels. Dazu müsst ihr die Tempelruinen durchqueren, die euch am Ende zur Brücke zum Strand führen. Hathon sorgt sich um die Untotenplage unten am Strand. Sie soll durch einen bestimmten Gegenstand ausgelöst worden sein. Ihr werdet danach auf die Suche geschickt. Begebt euch also zum Strand und hütet euch vor den untoten und vor allem ziemlich zähen Paladin-Trupps. Betretet das gestrandete Schiffswrack. Am Mast liegt Varald, dem ihr die „unheilvolle Beliarstatuette“ abnehmt. Damit habt ihr die Ursache der wandelnden Leiche gefunden. Untersucht außerdem die Truhe gegenüber Varald. Darin liegt der verbesserte Zauber „Rune der Sieben Winde“, der euch länger mit einer höherern Laufgeschwindigkeit versorgt. Kehrt mit der Statuette zu Hathon zurück. Dort legt ihr nach der Unterhaltung mit dem Magier die Statuette auf den Wetterschrein ab, um sie zu zerstören. Falls ihr bereits alle Untoten in der Umgebung des Strandes erledigt habt, schließt sich nun die Quest ab. Hathon belohnt euch mit dem „Drachenknochenring“, der vor allem für magische Charaktere interessant sein dürfte.

Zurück zur Übersicht der ‚Arcania: Gothic 4‘-Komplettlösung.