Werbung

Sumpfland

Der Baum des Wissens

Der Mann mit vielen Freunden
Begebt euch zur Sumpfkrautfarm (7), zu der ein Weg direkt im Südosten von Schwarzwasser führt. Hinter dem Feld liegt Lesters Hütte. Aber in der Hütte trefft ihr nur auf Großmeister Milten. Untersucht die Hütte nach Wertgegenständen. Besonders das Rezept für das „Elixier der Sieben Winde“ solltet ihr nicht vergessen. Besonders auf weiten Wegen werdet ihr seine Wirkung zu schätzen wissen. Folgt nun der Sumpfkrautspur, das euch zum Gebirgspass in der südöstlichen Ecke des Sumpflandes und an einem alten Kloster vorbei lotst. Wie ihr das Tor zum Klostergebiet öffnet, erfahrt ihr bald. Schließlich kommt ihr bei der Höhle (9) bei den Klippen an, die ihr betretet.

Die Orkhöhle
In den Tunneln nach Norden bekommt ihr es Mit feindlichen Orks und Snappern zu tun. Wenn ihr im Tunnel einige Meter weit gelaufen seid, könnt ihr zu eurer rechten Seite ein etwas erhöht liegendes Ork-Lager ausmachen. Wenn ihr die Bösewichte bereits von hier aus angreift, habt ihr später weniger Arbeit. Dieses Lager erreicht ihr auch, wenn ihr anschließend bei der ersten Abzweigung im nördlichen Haupttunnel in den Korridor (Speisekammer) nach Osten abbiegt. Die im Lager zahlreichen Truhen sind prall mit Schätzen gefüllt, wie zum Beispiel dem „Ring des Mystikers“, den „Armschienen des Asketen“ oder der „Rune der Raserei“.

Tunnel nach Süden
Begebt euch wieder in den Haupttunnel nach Norden, wenn ihr die Truhen geplündert habt. In der folgenden großen Halle trefft ihr auf Hauptling Var’Mok und seine Untergebenen. Nachdem ihr die Bande vernichtet habt, kommt ihr an einem Beliarschrein vorbei, der von ein paar Schamenen bewacht wird. Schließlich windet sich der Tunnel nach Süden. Im ersten Raum des Südtunnels stehen viele Götzenstatuen. Ihr findet neben der ersten weiblichen Götterstatue eine Ader mit magischem Erz. Säubert den Raum von den Götzendienern und nehmt es schließlich am Ende mit Oberschamane Ur Trush auf. Im nächsten Raum überrascht ihr den geflügelten Dämon Xesha, wie sie um ihren Gefangenen Lester herumschwirrt. Sie hetzt ihre Götzendiener-Orks auf euch und verschwindet. Wenn ihr immer in Bewegung bleibt, solltet ihr die Orks nacheinander schnell erledigt haben. Befreit schließlich Lester und plündert die verschlossene Truhe in der Nähe. Sie enthält unter anderem den „Ulum-Ulu-Ring“ und die „Rune der schnellen Hand“.

Lester erzählt euch von dem alten Kloster, an dessen Gittertor ihr vorhin vorbeigekommen seid und wie ihr es betreten könnt. Im Kloster soll es Antworten auf die Tempelfrage geben. Sobald ihr Hand an die Götterstatue in diesem Raum anlegt, habt ihr den Ausgang der Höhle geöffnet, der euch direkt hinter dem Kloster-Gittertor bringt. Betätigt draußen den Hebel vor dem Gitter, damit ihr bei Bedarf jederzeit nach Tooshoo zurückkehren könnt. Damit habt ihr die Storyquest „Der Baum des Wissens“‘ erfolgreich abgeschlossen. Weiter geht es dann im Kloster auf der Meeresklippe mit der Storyquest „Innos und Beliar“. Hinweise für die diversen Nebenquests in Schwarzwasser findet ihr in diesem Abschnitt.

Kloster

Innos und Beliar

Die Prüfungen
Die vorherige Storyquest im Sumpfland hat euch den Zutritt zum Kloster ermöglicht. Hier soll es endlich alle Antworten auf die Fragen nach dem alten Tempel geben. Wenn ihr nach der Brücke den langen Gebirgspfad nach oben gefolgt seid, erreicht ihr das Kloster. Dort werdet ihr von Ruhndal empfangen. Eine Audienz bei den beiden Äbten gibt es nur, wenn ihr euch ein wenig für das Kloster nützlich gemacht habt. In der ersten Prüfung müsst ihr gegen die beiden Wächter des Klosters, zwei Golems, antreten. Da das nicht eure ersten Begegnungen mit Golems ist, dürftet ihr keine großen Probleme mit den Ungetümen bekommen. Bei der zweiten Prüfung Rhundals habt ihr die Wahl, ob ihr endlos Antworten ohne Sinn auf die Frage gebt – oder den Mönch gleich zum Zweikampf herausfordert.

Zwei halbe Wahrheiten
Endlich lässt man euch mit den Äbten sprechen. Während Galamod bereits auf eurer Seite steht, müsst ihr Hendor im Dialog erst noch überzeugen, dass ihr wirklich der Auserwählte des Schicksals seid. Klickt euch dazu einfach durch alle Gesprächsoptionen. Ihr erfahrt von den Schwarzen Schluchten, die ihr vor dem Dschungel passieren müsst. Im Dschungel schließlich soll sich der lange gesuchte Tempel befinden. Bevor ihr zu eurer Reise aufbrecht, empfiehlt sich noch, ein wenig im Kloster herumzuschnüffeln.

Untersucht in der Klosterbibliothek die hintere Wand. Ihr entdeckt einen Hebel, der ein Bücherregal zur Seite schiebt und einen geheimen Raum dahinter offenbart. In diesem Raum befindet sich ein weiterer Hebel neben dem rechten Bücherregal, der den Zugang zum Hinterzimmer öffnet. Im Hinterzimmer findet ihr ein „altertümliches Relikt“ für die Sammelquest und das Rüstungs-Rezept „Wahre Kunst: Setarrifische Tuchrüstung“. Im geheimen Raum befindet sich vor dem Bücherregal noch eine extrem schwer verschlossene Truhe, in der die mächtige Zweihandwaffe „Blutiger Schnitter“ liegt. In der ersten Etage über den Mönchsunterkünften im Nordosten des Klosters liegt eine Innosstatuette im Bücherregal. Habt ihr euch fertig ausgerüstet und seid im Kloster fertig, macht ihr euch langsam auf den Weg in die Schwarzen Schluchten. Der Zugang zu diesem Gebiet befindet sich unterhalb des Klosters. Ein Hinweisschild weist euch den Weg zur Schlucht.

Zurück zur Einführung in Schwarzwasser / Tooshoo und Karte des Sumpflandes

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Arcania: Gothic 4‘-Komplettlösung